Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
Neu:
blog.tocotrienol.de
tocotrienol.de > Mehr > Augenheilkunde    (>>> Gastritis)

Tocotrienole in der Augenheilkunde

Das Auge unterliegt durch die einfallende Strahlung einem hohen oxidativen Stress, während durch die fehlende Durchblutung der Netzhaut eine verminderte Versorgung mit Antioxidantien gegeben ist. Da Tocotrienole das Gewebe auch ohne eigenes Transportmolekül (TTP) durchdringen können, könnten sie für den Schutz des Auges eine wichtige Stellung einnehmen.

Positive Studien liegen für Makuladegeneration vor, in der die Makula durch Angiogenese - neu geschaffene Kapillare Blutgefäße – geschädigt wird. Die gegen Angiogenese wirkenden Tocotrienole wirken gegen diese Schädigung. Dasselbe gilt auch für die Diabetes verursachte Retinopathie. [PMID 19702331,PMID 19071006].

Für Cataract (grauer Star) liegt eine Tierstudie vor, die die Wirksamkeit gegen den grauen Star belegt, jedoch nur bei relativ niedrigen Konzentrationen (0,02 bis 0,03 % T3 bei direkter Applikation ins Auge) [PMID 24940038].

Die Verwendbarkeit von Tocotrienol, nicht aber alpha-Tocopherol bei topischer Anwendung am Auge wurde bestätigt [PMID 15506242].

Da Tocotrienole auch Haut und Gewebe durchdringen, müsste die topische Anwendung auch auf der Haut um das Auge anstatt im Auge selbst wirksam sein.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Gastritis


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

25.06.2017 22:40