Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
  
tocotrienol.de > Herz > Einleitung    (>>> Forschung aktuell)

Tocotrienole, Herz-/Kreislaufkrankheiten, Cholesterin

Herz- und Kreislaufkrankheiten sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Sie sind die Ursache für 50% aller Todesfälle. Dazu zählen Herzinfarkt, Arteriosklerose (auch Atherosklerose oder Arterienverkalkung) und Gehirnschlag (Thrombosen).

Mit einem immensen finanziellen und medikamentösen aufwand wird versucht den bekannten Risikofaktoren entgegenzuwirken.

  • Durch Blutgerinnungshemmer (z.B. "Marcumar"®) wird die die Neigung des Blutes zur Gerinnung herabgesetzt. Dadurch soll die Bildung von Thromben entgegengewirkt werden, insbesonders gegen die Gefahr von Gehirnschlag
  • Durch Cholesterinsenker (Statine) wird der Gehalt an Cholesterin im Blut herabgesetzt, was die Gefahr der Arteriosklerose herabsetzt.

Obwohl diese medikamentösen Behandlungen vorsorglich erfolgen, haben die eingesetzten Wirkstoffe zum Teil erhebliche Nebenwirungen.

In der Vergangenheit wurde bereits der alternative Einsatz von Tocopherolen (Vitamin E) diskutiert. Es hat sich herausgestellt, dass durch Tocotrienole (das sind natürliche Vitamin E Isomere mit hochungesättigtem Anteil) deutlich positive Wirkungen erzielt werden können, die bei Tocopherolen (herkömmliches Vitamin E) entweder gar nicht oder viel geringer Auftreten.

Besonders interessant für die mögliche zukünftige Entwicklung von Medikamenten ist:

Hier und in den folgenden Kapiteln zitieren wir einen kleinen Überblick aus Forschungsarbeiten mit deutscher Übersetzung (das pubmed-Original finden Sie unter den Überschriften) :

Juli 2013: A Review on the use of Statins and Tocotrienols, Individually or in Combination for the Treatment of Osteoporosis.

Zitat: "Therefore, the adverse effects associated with high statin doses might be avoided with the coadministration of tocotrienols. Moreover, the combination therapy strategy might be useful for patients who are at high risk of osteoporosis, cardiovascular events and hypercholesterolaemia."

Auf Deutsch: "Also können die ungünstigen Effekte, die mit hohen Dosen von Statinen verknüpft sind durch die gleichzeitige Gabe von Tocotrienolen vermieden werden. Darüber hinaus könnte die Kombinationstherapie nützlich sein für Patienten mit Osteoporose, Herz/Kreislauf-Problemen und hohen Cholesterinwerten."

Dez 2014: Dose-dependent Modulation of Lipid Parameters, Cytokines and RNA by delta-tocotrienol in
Hypercholesterolemic Subjects Restricted to  AHA Step-1 Diet

In dieser klinischen Studie mit 31 Personen wurde eine optimale Dosis von 250 mg Tocotrienole/d gefunden, bei der  innerhalb von 4 Wochen folgende Verbesserungen im Serum festgestellt wurden: Gesamt-Cholesterin: (-15%;  P<  0.001),  LDL-Cholesterin  (-18%;  P<  0.001), Triglyceride (-14%;  P<  0.001). 

Ausserdem waren eine Reihe von entzündungsanzeigenden Faktoren vermindert:  TNF-alpha,  IL-4,  IL-6,  IL-8 und  IL-10

Ein weiteres Ergebnis der Studie: es ergaben sich auch bei höheren Dosen von 750 mg/d Tocotrienole keinerlei unerwünschte Effekte/Nebenwirkungen.

Juni.2011: Tocotrienolreiche Fraktion verbesserte die Blutfette und den oxidativen Status in gesunden älteren Menschen (eine randomisierte kontrollierte Studie)

"62  Menschen verschiedenen Alters erhielten über 6 Monate 160mg TRF (natürliche Tocotrienol-Mischung) oder placebo.

Ergebnisse für die Gruppe, die TRF (Tocotrienole) erhielten:

  • nach 6 Monaten einen höheren Spiegel an HDL-Cholesterin (p < 0.01)
  • Protein carbonyl war deutlich verringert (p < 0.001)
  • bei über 50-jährigen waren die AGE Spiegel verringert (p < 0.05)
  • nach 3 Monaten war das gesamt-Vitamin E im Blut signifikat erhöht (p < 0.01)
  • nach 6 Monaten war der Tocotrienol-Spiegel im Blut nur bei über 50-jährigen erhöht.
  • Änderung in der Enzymaktivität wurde nur bei den über 50-jährigen beobachtet (SOD verringert)

Conclusion: Die beobachteten Verbesserungen im Plasma-Cholesterin, AGE und antioxidativen Vitaminen könnten die wiederherstellung der Redox-Balance durch Gabe von TRF Tocotrienol anzeigen, insbesonders bei Personen über 50 Jahren."

Bitte nehmen Sie die Übersetzungen als Anhaltspunkt und entnehmen Sie die genauen Formulierungen dem englischen Originaltext (verlinkt in den Überschriften).

.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Forschung aktuell


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

24.02.2017 13:36