Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
  
tocotrienol.de > Home > SEDDS suprabio    (>>> Marktuebersicht)

SEDDS und suprabio: 300% bessere Aufnahme durch Phospholipide?

Aktuell (Februar 2015) wurde eine Studie veröffentlicht, die Gesundheitsrisiken durch die verwendeten Emulgatoren nachweist.

Gelegentlich werden auf dem Markt Tocotrienole angeboten mit "300% gesteigerter Wirksamkeit". Was ist davon zu halten?

Es handelt sich dabei um das SEDDS-Verfahren (self emulgating drug delivery systems). Hierzu werden Tocotrienole mit einem oder mehreren Emuglatoren vermischt. Tatsächlich zeigen Studien eine 3-fach bessere Aufnahme der Tocotrienole im Darm. Aber nur während  Fastenperioden aber nur 10 Stunden, da die Galle, die nach jeder Nahrungsaufnahme ausgeschüttet wird, einen vergleichbar guten Effekt hat.

Im zugehörigen Patent aus dem Jahr 2000 wird das Verfahren beschrieben (Hersteller HOVID mit der Bezeichnung suprabio®). In der Grafik kann man sehr schön die 3-fach gesteigerte Aufnahme durch die Emulgatoren sehen. In derselben Studie kann man auch erkennen, dass die Beigabe von Ölen denselben 300%-Effekt hatte (Grafik). 

Die Testpersonen erhielten nach dem nächtlichen Fasten (10 Stunden) ohne ein Frühstück Tocotrienole mit oder ohne Emulgator; und für weitere 4 Stunden bis Mittag nur Wasser aber keine Nahrung. Es wurde bestätigt, dass fettlösliche Vitamine zur Aufnahme Fett benötigen (was schon bekannt ist) und dass Emulgatoren (Phospholipide) die Fette ersetzen können. 

Risiken:

Im Februar 2015 wurde eine Studie veröffentlicht, die bedenkliche Auswirkungen von Emulgatoren auf die Darmflora, die Schutzschicht der Darmzotten, Darmentzündungen (Collitis) und Gewichtszunahme nachweist (Artikel dazu,zur Studie). Untersucht wurde derselbe Emulgator, der derzeit in den meisten Kapseln verwendet wird (TWEEN-80 bzw. Polysorbat-80). Dieser bislang als unbedenklich angesehene Emulgator wird auch in vielen anderen Lebensmitteln verwendet.

Verbreitung:

Die derzeit auf dem Markt in Kapselform angebotenen Tocotrienole (siehe Marktübersicht) bestehen in der Mehrzahl aus Tocomin® suprabio®, das sind aus rohem Palmöl extrahierte Tocotrienole mit Emulgatoren.

Zusammenfassung:

Es handelt sich nicht um eine gesteigerte Wirksamkeit, sondern um eine verbesserte Aufnahme während Fastenperioden ab 14 Stunden. Falls die Tocotrienole in Kapseln eingenommen werden, haben diese Emulgatoren tatsächlich einen Vorteil, da man ja nicht weiß ob in zeitlichen Nähe Nahrung oder Öl dazu zur Verfügung stehen.

Wenn man die Tocotrienole zusammen mit etwas Öl oder Nahrung einnimmt, stellen Emulgatoren wie "suprabio" keinen Unterschied her. Möglicherweise stellen die verwendeten Emulgatoren einen Gesundheitsrisiko für die Darmwand dar.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Marktuebersicht


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

24.02.2017 13:36