Klick für Bildschirmgröße ändern word logo
Anzeige:
Neuer Preisvergleich mit tatsächlichen Preise pro mg.
tocotrienol.de > BLOG > Halsschlagader    (>>> Klinische Studie erfolgreich)

Carotis Stenose (Verengung der Halsschlagader) und Tocotrienole

Die Mehrzahl der Menschen ist im Laufe ihres Lebens von dem einen oder anderen Herzleiden betroffen. Über 50 Jahren Lebensalter scheint schon die Mehrzahl betroffen zu sein - ein Volksleiden.

Eine häufige Komplikation ist die Verengung der Halsschlagader - Carotis Stenose. Hier wird der Blutfluss zum Gehirn behindert.

Die Lehrmeinung ist, dass einmal bestehende Ablagerungen (Atherosklerose) nicht mehr (oder nur durch mechanische Eingriffe) vermindert werden können.

Es gibt aber zwei Studien, die eine Reduzierung von Ablagerungen berichten:

Einmal durch eine massive Senkung des Cholesterinspiegels mit seh hoch dosierten Statinen auf 75 md/dl über zwei Jahre. Das brachte eine Verringerung um lediglich 1%.

Und dann haben wir eine erfolgreiche Studie mit Tocotrienolen. Hier die Daten:

50 Patienten mit Carotis Stenose (von 15% bis 79%) erhielten über 18 Monate entweder Tocotrienole oder Placebo. Die Entwicklung wurde mit Doppler-Ultraschall gemessen nach 6 und 12 Monaten, sowie jährlich.

Von den 25 Patienten in der Tocotrienol-Gruppe hatten sieben eine Verbesserung und zwei eine Verschlechterung. In der Placebo Kontrollgruppe gab es keine Verbesserung und bei 10 von 25 eine Verschlechterung (P < 0.002).
Ausserdem verbesserten sich die gemessenen Blutwerte  in der Tocotrienol-Gruppe deutlich und signifikant von 1.08 +-0.7 auf 0.8+- 0.55 (uM/L thiobarbituric acid, P< 0.05), während sich in der Kontrollgruppe die Werte deutlich aber unsignifikant verschlechterten.

Ein schöner Erfolg.

Was wurde da verwendet?

Verwendet wurden Tocotrienole aus Palmfrucht, welche die folgende charakteristische Zusammensetzung der Isomere zeigen: 28% alpha-Tocopherol, 72% Tocotrienole (vorwiegend gamma-Tocotrienol).
Die Tagesmenge waren zunächst 4 Kapseln je 40 mg Tocotrienol (also 160 mg Tocotrienol), nach 6 Monaten wurde diese Menge auf 240 mg Tocotrienol (6 Kapseln) täglich erhöht.

Aus heutiger Sicht (die Studie ist aus 1995) kann man dazu folgendes bemerken:

Inzwischen kennt man 240 mg Tocotrienole/Tag als optimale Dosis für Herz und Kreislauf -> die Menge ist gut.

Der Anteil von 28% alpha-Tocopherol erscheint etwas hoch, da einige Studien bereits ergeben haben, dass alpha-Tocopherol-Anteile von 33% bereits die Wirkung der Tocotrienole auf nur noch 17% der Ursprungswertes verringern. Bei Verwendung von Materialien mit weniger alpha-Tocopherol würden die Ergebnisse sogar noch besser ausgefallen sein. Hier bieten sich Präparate aus Annatto an (enthält gar kein alpha-Tocopherol), oder von alternativen Materialien aus Palmfrucht, die auch schon mit 24% alpha-Tocopherol erhältlich sind.

Sollten einige Patienten der Tocotrienol-Gruppe herkömmliches Vitamin E (alpha-Tocopherol) zusätzlich eingenommen haben, muss man davon ausgehen, dass die Wirkung dadurch stark behindert wurde.

Mein Fazit: Durch Einnahme von 180 bis 240 mg Tocotrienol/Tag über 18 Monate kann man sogar einen Abbau von Verengungen der Halsschlagader (Carotis Stenose) und möglicherweise auch von anderen Sklerotischen Veränderungen erhoffen.

Link zur Studie: PMID 8614310

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Klinische Studie erfolgreich


Sitemap Suche Datenschutz Disclaimer Impressum Kontakt

14.10.2019 06:05