Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
Neu:
blog.tocotrienol.de
tocotrienol.de > Mehr > Medizinische Bestrahlung    (>>> Leber)

Medizinische Behandlungen und Strahlungsbelastung

Radiologen und medizinisches Personal gehören zu Personengruppen, die berufllich einer leicht erhöhten Strahlungsbelastung ausgesetzt sind. Flugreisen, Röntgenaufnahmen und Computertomogramme fallen in dieselbe Kateorie geringer Belastung.

Strahlentherapie bei Krebs

Deutlich stärkerer Strahlung sind Patienten ausgesetzt, die sich einer sogenannten Strahlentherapie unterziehen müssen. Hierbei wird ein (sicher lebensgefährlicher) Krebs-Tumor so starker Strahlung ausgesetzt, dass die Krebszellen absterben (30-70 mSv). Dies belastet selbstverständlich auch andere, gesunde Zellen erheblich.

In Anbetracht der Studienergebnisse betreffend der Strahlenschutzwirkung von delta-Tocotrienol erscheint es naheliegend, Patienten die sich der Strahlentherapie unterziehen müssen vor den Bestrahlungen durch maximale Gaben (einige Gramm) von Tocotrienolen so gut als möglich zu schützen.

Neben der oralen Gabe von Tocotrienolen erscheint auch das lokale Auftragen von Tocotrienol auf die Haut, durch die die Bestrahlung durchgeführt wird, sinnvoll.

Radiojodtherabie (definitive Schilddrüsenbehandlung)

Bei Schilddrüsenerkrankungen wird häuffig (> 50000 mal pro Jahr in Deutschland) die Radiojodtherapie durchgeführt. Hierbei erhält der Patient radioaktives Iod, welches sich in der Schilddrüse sammelt und dort direkt die Schilddrüse durch Strahlung zerstört.

Selbstverständlich wird dadurch auch umliegendes Gewebe belastet und alle Organe, die an der Ausscheidung des Jods beteiligt sind.

Die Strahlungsbelastung durch die Radiojodtherapie liegt noch deutlich höher als die durch die Strahlentherapie bei Krebs (Faktor 5).

In Anbetracht der Studienergebnisse betreffend der Strahlenschutzwirkung von delta-Tocotrienol erscheint es naheliegend, Patienten die sich der Radiojodtherapie unterziehen  durch maximale Gaben (einige Gramm) von Tocotrienolen so gut als möglich zu schützen.

Das lokale Auftragen von Tocotrienol auf die Haut am Hals erscheint sinnvoll, da Tocotrienole auch durch die Haut transportiert werden.

Studien zum Strahlenschutz finden Sie im Kapitel Strahlenschutz

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Leber


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

21.11.2017 07:21