Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
Neu:
blog.tocotrienol.de
tocotrienol.de > Herz > Cholesterin Senkung    (>>> Schaden durch NEM)

Cholesterinsenkung durch Vitamin E3 - Tocotrienole

In einer placebo-kontrtollierten Doppeltblindstudie (n=30) von 8 Wochen Dauer wurde die Auswirkung von Tocotrienol-angereicherten Palmöl-Kapseln (200mg TRF/Tag) auf Menschen mit Serum-Cholesterin von 6.21-8.02 mmol/L untersucht.

Lowering of serum cholesterol in hypercholesterolemic humans by tocotrienols (palmvitee).

Es zeigten sich folgende Verbesserungen der Blutfettwerte:
Gesamt-Cholesterin - 15%
LDL-Cholesterin -8%
Apo-B -10%
Thromboxan - 25%
platalet factor 4 -4%
Glucose -12%

Drei der 15 Probanden zeigten im Gegensatz zum Trend kaum Cholesterinsenkung - die Grafik enthält den Durchschnitt aller Probanden. Mittlerweile scheint der Grund gefunden, warum die T3-Wirkung zur Cholesterinsenkung gelegentlich versagte:  "Normales" Vitamin E aus Nahrungsergänzungsmitteln (alpha-Tocopherol) wirkt in größeren Mengen sogar pro-oxidativ und sabotiert die positive Wirkung auf die Blutfette.

In der Folge wurde reines gamma-Tocotrienol (200mg/d) an sieben Menchen mit hohem  Cholesterinspiegel ab  7,84 mmol/L gegeben. Das Serum-Cholesterin fiel um 31% innerhalb von 4 Wochen. Dieses Ergebnis legt nahe, dass gamma-Tocotrienol für die Cholesterinsenkung von Palm-Vitamin E verantwortlich ist.

alpha-Tocopherol kann Cholesterin erhöhen und Cholesterinsenkung durch T3 reduzieren

Die Studie Dose-Dependent Cholesterolemic Activity of Tocotrienols and α-Tocopherol (Volltext,engl)   untersuchte die Wirkung von Tocotrienol und alpha-Tocopherol auf die Cholesterinproduktion an Meerschweinchen. Alpha-Tocopherol ("normales" Vitamin E) hatte interessanterweise bei 5 mg/day einen "sehr starken starken Stimulationseffekt auf die Cholesterinproduktion ("a very strong stimulatory effect"). 

Für die Tocotrienole wurde eine starke dosisabhängige cholesterinsenkende Wirkung nachgewiesen.
Wurde gleichzeitig mit den Tocotrienolen auch alpha-Tocopherol gegeben, wurde die Choesterinsenkung dadurch stark beeinträchtigt.

Beispielsweise hatten 10 mg T3 pro Tier eine Senkung der Cholesterin prodzierenden Enzyme um 48% zur Folge. Wurde gleichzeitig nur 3 mg alpha-Tocopherol (aTP) gegeben, sank diese Reduktion auf etwa die hälfte. Bei 5mg aTP  fand stattdessen sogar eine Cholesterin-Erhöhung statt.

Der cholesterinsenkende Effekt von Tocotrienolen kann durch gleichzeitige Einnahme von herkömmlichen alpha-Tocopherol (herkömmliche Nahrungsergänzungsmittel) verhindert und sogar ins Gegenteil verkehrt werden.

Dem entspricht das Ergebnis einer Studie aus den Niederlanden, 2001 (pmid 9989862). Patienten, die 35mg Tocotrienole mit 20mg alpha-Tocopherol erhielten zeigten keinen Einfluss auf die Blutfettwerte.

Studie Sept 2011: Tocotrienole verleihen Herzen mit zuviel Cholesterin Wiederstand gegen Erkrankung

Hasen erhielten 60 Tage lang eine Cholesterin-steigernde Diät und an den letzten 30 Tagen Placebo oder verschiedene Tocotrienole. Nach 60 Tagen verhielt sich das Serum-Cholesterin wie folgt:

Besonders alpha-Tocotrienol (aT3) und gamma-Tocotrienol(gT3) erzielten eine Cholesterinsenkung um 38,5 bzw 50%.

Die größe der myocardischen Infarkte verhielt sich ähnlich:

  • die Gruppe mit alpha-Tocotrienol 33%
  • die Gruppe mit delta-Tocotrienol 47%
  • die Gruppe mit gamma-Tocotrienol 23%

Conclusion: alpha-Tocotrienol und gamma-Tocotrienol verliehen hypercholesterinen Herzen Wiederstand gegen ischemische Verletzungen durch die Senkung verschiedener cholesterinsteigender Proteine, darunter MMp2,MMP9, SPOT 14 und durch Steigerung von TGF-beta.

Dosierung und NOAEL

Die Dosierung in obiger Studie lag bei 2*200mg gemischte Tocotrienole+Tocopherole (TRF) aus Palmöl. Die Anteile in diesem Gemisch waren: aTP 15-20%, aT3 12-15%, gT3 35-40%, dT3 25-30% (das entspricht etwa der Handelsmarke Tocomin®). Wären diese 400mg/Tag nur d-alpha-Tocopherol, wäre die Dosierung an der Grenze der Empfehlungen der EFSA (nämlich NOAEL 560 mg aTÄ, empfohlener Maximalwert 300 aTÄ). Da die Empfehlungen aber in alpha-Tocopherol-Äquivalenten ausgesprochen werden und da Tocotrienole erheblich niedrigere aTÄ aufweisen, entsprechen die 400mg TRF der Studie nur ca 60 aTÄ.

Sie liegt also mit 60 alpha-Tocopherol-Äquivalenten nur beim 4-fachen der WHO Tagesempfehlung und weit unter der NOAEL.

Tocotrienole können auf natürliche weise ohne giftig zu sein den Cholesterinspiegel senken. Sie wirken hemmend auf ein Enzym, das das Cholesterin in der Leber aufbaut (HMG-CoA-Reduktase). Mittlerweile sind diese Ergebnisse durch eine Vielzahl von weiteren Studien bestätigt worden (aktuelle Pubmed  Recherche anzeigen). Professor Chandan Sen von der Ohio State University (USA) bestätigte diese Informationen mit der Einschränkung, dass der cholesterinsenkende Effekt bei einem (kleinen) Prozentsatz aus noch nicht erforschter Ursache nicht eintritt.


Die Tocotrienole hätten sogar noch weitere Vorteile bei Herz/Kreislaufkrankheiten:

  • Als Antioxidans  wirken sie gegen die gefürchtete Oxidation des Cholesterins in den Adern, die es erst zu den gefürchteten Plaques macht.
  • In einer Studie[pmid 8614310] wurde sogar die Rückbildung bestehender Plaques durch die Gabe von Tocotrienole beobachtet (200mg/Tag). (Mehr dazu im Kapitel Rückbildung von Arteriosklerose)

Mittlerweile existiert ein erstes Produkt für Cholesterinsenkung auf dem Markt: Unter dem Handelsnamen "LipoCorrect" ® wird ein auf Tocotrienolen basiertes Mittel angeboten. Allerdings sind die Tocotrienole mit nur 9mg/Tag recht niedrig dosiert, im Vergleich zu den oben erwähnten Studien (400mg).

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Schaden durch NEM


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

25.09.2017 17:12