Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
  
tocotrienol.de > Gehirn > WML Cognition    (>>> Stimmen)

White Matter Lesions (WML) und Kognition

White MatterLesion im Gehirn

WML (White Matter Lesions) sind mit zunehmendem Alter verbreitete Schäden an den weissen Gehirnzellen, die mit  Verlust an Gehirnleistung, Demenz und Gehirnschlag zusammenhängen.  

Die Rotterdam Scan Studie (hier im Originaltext online)  versuchte an 1077 zufällig ausgesuchten älteren (60-90) Männern und Frauen den Zusammenhang von WML und Gehirnfuntion zu dokumentieren.

Ein kleiner Überblick zur Rotterdam Scan Study

Population: 1077 nicht demente Personen zwischen 60 und 89 Jahren wurden zufallsmäßig aus der Bevölkerung ausgesucht, mittels MRI auf White Matter Lesions untersucht und Gehirnleistungstests unterzogen.

Die gefundenen WML wurden  in Periventrikulare WML (an ein Gehirnventrikel anliegend) oder Subcorticale WML unterschieden (Beispielbilder in der Studie).  

Von allen Studiensubjekten hatten nur 5% gar keine WML und 20% keine periventrikularen WML.  73% aller Teilnehmer hatten beide Arten von WML.

Ergebnisse:

Nur Periventrikulare WML (PWML) waren deutlich und signifikant mit dem Verlust an kognitiven Fähigkeiten verknüpft und zwar bei Gehirnleistung  und Gedächtnis  und unabhängig von der Lokalisierung der PWML.  

Die am meisten von Wite matter Lesions beeinträchtigte Gehirnfunktion war die Psochomotorische Geschwindigkeit. Andere Studien fanden ebenfalls die Geschwindigkeit kognitiver Leistungen am stärksten beeinträchtigt. Eine ältere Studie (Schmidt et al,1993) schliesst, das nur komplexere Gehirnleistungen durch die WML betroffen sind, während einfache Aufgaben weiter ausgeführt werden können.

Behandlung von WML

Bislang existiert noch keine etablierte Behandlng gegen WML. Forschungen von Prof Chandan K Sen (Ohio,UA) legen die Möglichkeit einer effizienten Behandlung durch Tocotrienole ( in dem Fall Tocomin®) nahe.

volumen von white matter lesions nach Behandlung mit Tocotrienol TRF Die Grafik zeigt den Rückgang der WML durch Tocotrienole im Laufe von 2 Jahren  (siehe  vorhergehenden Kapitel "White-matter-Lesions").

Tocomin® ist ein TRF (Tocotrienol Rich Fraction) der Firma Carotech aus Malasia. Mehr dazu unter Bezugsquellen

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Stimmen


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

24.03.2017 12:59