Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
Neu:
blog.tocotrienol.de
tocotrienol.de > Entzuendung > Arachidonsaeure    (>>> Cortisonersatz)

Arachidonsäure und was Tocotrienole damit machen

Bekanntlich werden Entzündungsvorgänge durch Prostaglandine und andere Eicosanoide hervorgerufen, die aus der Arachidonsäure entstehen.

Dies wird wie folgt von Tocotrienolen positiv beeinflusst:

1.Arachidonsäure (AA) wird in Zellmembranen gespeichert und durch phospholipase A2 (PLA2) von dort freigesetzt.

alpha-Tocotrienol (αTCT) ist ein potenter  Inhibitor der Freisetzung von Arachidonsäure innerhalb von Zellen (cPLA2).

Diese Wirkung hat auch EPA ("omega-3 Fischöl") und begründet die Vorteile von Fischölen (langkettige omega-3) bei Herz/Kreislaufkrankheiten.

2.freie Arachidonsäure wird durch Oxidation zu gefährlichen Radikalen oxidiert (lipid,peroxyl und alkoxyl Radikale).

alpha-Tocotrienol (αTCT) und auch alpha-Tocopherol verhindern diese Entstehung von Radikalen

3.Arachidonsäure wird durch Cyclooxygenasen zu Entzündungsauslösenden Eicosanoiden gemacht.

Tocotrienole reduzieren diese Entstehung entzündungsauslösender Stoffe (sind ein COX-2 Hemmer).

4.Arachidonsäure wird durch Lipoxygenasen in entzündungsauslösende Leucotriene gemacht

Tocotrienole vermindern c-Src und 12-LOX und die dadurch folgende Blutverdickung (platalet aggregation)

.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Cortisonersatz


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

28.05.2017 12:33