Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
Neu:
blog.tocotrienol.de
tocotrienol.de > Home > Vitamin E    (>>> Tocotrienol Tocopherol Komplex)

Vitamin E - Tocole - sind das Mittel im Organismus um immer wieder auftretende Molekülbruchstücke zu neutralisieren. Wie eingangs erwähnt sind Tocotrienole die bei weitem aktivsten Versionen davon, um alle Arten und Schauplätze in den Zellen abzudecken. Im Gegensatz dazu sind die Tocopherole langlebiger aber sehr viel schwächer in der Wirkung.

Vitamin E ist für einige Funktionen unbedingt nötig, darum heisst es ja auch Vitamin. Entdeckt wurde es als es die Fruchtbarkeit von Tieren wiederherstellen konnte. Auch andere Körperzellen werden ohne ausreichenden Schutz durch Tocole geschädigt, z.B. Haut und Hirnzellen. Bei diesen übernehmen Nachbarzellen die Funktion bei Ausfallerscheinungen, was aber in schnellerer Alterung resultiert.

Es ist also sinnvoll eine ausreichende Menge Vitamin E im Körper zu haben, denn so ein Molekülbruchstück verursacht eine Kettenreaktion, die erst durch ein Vitamin E Molekül gestoppt wird. Und es ist nicht ganz egal welcher Art das "Vitamin E" ist, denn es existieren aktuell in der Natur präsent 8 wirksame Varianten. Wir berichten hier von den aktivsten, den Tocotrienolen.

Tocotrienole sind also Formen von Vitamin-E - mit einigen Besonderheiten:

  1. Sie sind im lebenden Organismus an der Zellmembran ein 40-60 mal wirkungsvolleres Antioxidans als die gleiche Menge alpha-Tocopherol.
  2. Sie können sich schneller im Körper verteilen.
  3. Sie werden sehr gut über die Haut aufgenommen.
  4. Viele Forschungsergebnisse beschreiben erstaunliche gesundheitliche Vorteile durch Tocotrienole im Bereich von Entzündungshemmung, Herz/Kreislaufkrankheiten und Krebs.

Aufgabe von Vitamin E allgemein

Als Wirkung des Vitamin E wird beschrieben:

  1. "lässt jünger aussehen", da es die durch Oxidation bedingte Zellalterung verzögert
  2. schützt die Lunge, besonders bei Luftverschmutzung
  3. verhindert häßliche Narbenbildung (innerlich und äußerlich angewendet)
  4. baut Erschöpfungszustände ab
  5. verbesserte Heilung nach Verbrennungen
  6. verhindert Blutverklumpung
  7. hilft bei Störungen der Fruchtbarkeit
  8. hilft gegen Krämpfe

Das Antioxidant Vitamin E

Lebende Körperzellen sind ständig dem Angriff sogenannter "freier Radikale" ausgesetzt. Freie Radikale können die für die Lebensprozesse notwendigen Enzyme, Membranen und das Erbmaterial durch Oxidation verändern oder zerstören.
Das ist für das Leben der Zellen natürlich gefährlich. Durch freie Radikale entsteht

  • Krebs, da auch Erbmaterial verändert werden kann
  • Krebs, da Abwehrmechanismen des Immunsystems behindert werden
  • Arteriosklerose, durch Oxidation von Cholesterin
  • frühzeitiges Altern und Tod von Zellen

Die Körperzellen schützen sich vor den gefährlichen "Radikalen" durch Antioxidantien. Die wichtigsten unter ihnen sind das wasserlösliche Vitamin C und das fettlösliche Vitamin E. Antioxidantien können freie Radikale neutralisieren.

Vergleich von Tocotrienolen gegenüber den anderen Formen von Vitamin E

  1. Als Antioxidans sind Tocotrienole als bis zu 60 mal wirksamer als die anderen Formen des Vitamin E
  2. Der Körper kann nur alpha-Tocopherol speichern, Tocotrienole haben eine kurze Halbwertszeit von 1-3 Tagen. Sie müssen anders als gewöhnliches alpha-Tocopherol also regelmäßig aufgenommen werden
  3. Tocotrienole sind wesentlich beweglicher als Tocopherole. Sie verteilen sich auch selbstständig im Körper und sind nicht auf das Vitamin-E-Transportprotein (aTPP) angewiesen.
  4. Tocotrienole haben die Fähigkeit sehr gut durch die Haut einzudringen (besser als Tocopherol).
  5. Tocotrienolen sind Eigenschaften nachgewiesen worden, die über die Antioxidative Wirung und die "normale" Vitamin-E Wirkung hinausgehen. Dazu gehören z.B. die Fähigkeit Cholesterin zu senken und die Apoptose von Krebszellen zu induzieren.
Vergleich natürliches Vitamin-E gegenüber synthetischem alpha-Tocopherol

In kosmetischen Produkten und Nahrungsmittelergänzungen und Vitamin-Pillen ist meisst synthetisch erzeugtes alpha-Tocopherol enthalten. Dieses hat jedoch schwerwiegende Nachteile gegenüber natürlichen Quellen von Vitamin E.

  1. Synthetisches Vitamin E wird meisst in der Form von Vitamin E-acetat hergestellt. Dieses ist wesentlich schlechter bioverfügbar.
  2. synthetisches Tocopherol-acetat hat gar keine antioxidativen Eigenschaften. Diese erhlät es erst , wenn es im Körper in aktives Tocopherol umgewandelt wird. Dies erfolgt nur mit maximal 50% der Menge. Bei Kosmetikprodukten liegt die Verfügbarkeit aus synthetischem Vitamin-E sogar bei nur 10%.
  3. natürliches Vitamin-E besteht immer aus einem Gemisch aller Varianten (alpha-,beta-,gamma-,delta). Diese Varianten sind in der Natur weitverbreitet und haben unterschiedliche Spezialisierungen.
    Während der Körper nur alpha-Tocopherol speichern kann müssen die anderen Varianten regelmäßig mit der Nahrung (oder durch die Haut) aufgenommen werden um auch deren spezialisierte Wirkung zu erreichen.
  4. die Verwendung von nur synthetischem alpha-Tocopherol wurde kürzlich in Versuchen bei Rauchern als möglicherweise schädlich festgestellt

Vitamin-E Versorgung

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) hat in den letzten Jahren die Empfehlungen für die tägliche Zufuhr von Antioxidantien (Vitamin E und Vitamin C) heraufgesetzt.

Aus den oben genannten Gründen ergibt sich, dass die beste Vitamin-E-Versorgung und der beste Schutz vor freien Radikalen durch die Zufuhr von natürlichem Vitamin E gegeben ist. Am besten mit einem möglichst hohen Anteil von Tocotrienolen.

Vorkommen von Tocotrienolen

Das aus den Früchten tropischer Palmen gewonnene rote Palmöl enthält als gute natürliche Quelle große Mengen an Tocotrienolen. Vermutlich um dem großen oxidativen Stress der Früchte in der Tropensonne zu begegnen. Kleinere Mengen sind auch enthalten in Reis-Öl, Hafer-Öl und anderen Ölen und Samen (zur Liste).

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. Tocotrienol Tocopherol Komplex


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

28.05.2017 12:26