Klick für Übersicht word logo
Anzeige:
  
tocotrienol.de > Home > T3 Arten    (>>> SEDDS suprabio)

Die Tocotrienol-Arten und Ihre Quellen

Im vorigen Quellen haben wir die wichtigsten natürlichen Quellen für Tocotrienole vorgestellt:

Palmöl, Annattosamen und Reiskleie.

Aus diesen Naturprodukten werden derzeit kommerziell Tocotrienole extrahiert. Sie unterscheiden sich wesentlich in der Art der enthaltenen Isomere. Das beeinflusst die möglichen Anwendungen.

Zunächst hier eine Liste der Isomere. Es existieren vier Tocotrienole (alpha, beta, gamma und delta). Durch die Forschung zeichnen sich die Haupt-Anwendungsgebiete der verschiedenen Arten ab.

IsomerAnmerkungen Vorkommen in
alpha-Tocotrienol hat die interessantesten Studien im Neuronenschutz  Gehirn und Nerven Palm, Reis
beta-Tocotrienol

kaum erforscht, wenig vorkommend, vermutlich ähnlich gamma

Palm, Reis
gamma-Tocotrienol dmt3, viele erfolgreiche Studien zu Krebsbehandlung und Entzündungshemmung, Herz/Kreislauf
Palm, Annatto, Reis
delta-Tocotrienol dmt3, viele erfolgreiche Studien zu Krebsbehandlung
und Entzündungshemmung, Herz/Kreislauf
Annatto, <10% auch in Palm und Reis
alpha-Tocopherol herkömmliches Vitamin E
es wirkt in höherer Dosierung pro-oxidativ
und gegen die Tocotrienole.
Wird es als einziges  eingenommen verschlechtert es in Dosen von "400 IU" die Krebs-Statistik dramatisch (SELEKT) und steigert den Cholesterinspiegel.
24% in Palm, 50% in Reis

Verwendung der Quellen

Tocotrienole aus Palmfrucht (TRF)

Diese sind mit der Marke Tocomin am längsten und am verbreitetsten auf dem Markt. Die meisten Kapseln enthalten Palm-Tocotrienole.

Palm-Vitamin E enthält mit 37% (der Isomere) am meisten gamma-Tocotrienol und mit 24% reichlich alpha-Tocotrienol und deckt damit die wichtigsten Anwendungsgebiete ab.
Der Nachteil ist der Mangel an delta-Tocotrienol und der hohe Anteil alpha-Tocopherol (ebenfalls 24%).
Der dmT3-Gehalt liegt bei 46%, es gibt keine Anzeichen, dass das alpha-T3 die Wirkung der dmT3 behindern könnten, wohl aber das alpha-Tocopherol. Viele Studien arbeiten (wohl darum) mit isoliertem gamma-Tocotrienol. Es gibt aber auch viele erfolgreiche Studien mit Palm-Vitamin E (der Mischung aus Palmfrüchten). Es gibt Hinweise, dass eine Reduzierung dieses Anteils die Erfolge auf dem Gebiet Krebsbehandlung und Cholesterinsenkung verbessert.

Tocotrienole aus Reisöl

Sie ähneln in der Zusammensetzung dem Palm-Vitamin E, haben aber einen noch deutlich höheren Anteil an alpha-Tocopherol (ca. 50%). Es gilt was oben bei Palm-Vitamin E gesagt wurde, wobei die Warnung vor alpha-Tocopherol viel deutlicher wird. Vermutlich ist es zur Cholesterinsenkung nicht geeignet (keine Studien).
Es empfiehlt sich besonders zum Einsatz in niedriger Dosierung und/oder auf der Haut.

Tocotrienole aus Annattosamen

Sie sind erst seit einigen Jahren auf dem Markt. Die Annattosamen stammen aus Mittelamerika und sind dort seit Jahrhunderten als Gewürz und Gesundheitsmittel in Verwendung.

Annatto-Tocotrienole enthalten zu 99% dmT3-Tocotrienole und bieten sich dadurch insbesondere für Krebsbehandlung und Entzündungshemmung an. Mit Ihnen erhält man zu 90% reines delta-Tocotrienol (plus 9% gamma-Tocotrienol).
Der Gehalt an dem unvorteilhaften alpha-Tocopherol liegt unter 1%. Dadurch bietet es sich auch an um den Gehalt an alpha-Tocopherol durch Mischung mit Palmen-Tocotrienolen herabzusetzen.

Die Vorteile dieses Vorgehens sind durch ein (US- und EU-) Patent von 2004 geschützt und beschrieben.

Diesen Artikel...  Drucken   Größer Anzeigen   Frage stellen   Kommentieren

weiter mit Kapitel.. SEDDS suprabio


Sitemap Suche Disclaimer Impressum Kontakt

24.02.2017 13:36